Inhalt

Pädagogische Angebote

Die Ehemalige Jüdische Schule Leer bietet Führungen, Exkursionen und einen Materialkoffer an. Bei Interesse zu einem der Angebote freuen wir uns über Ihre Anfrage.

Führungen

Die Ehemalige Jüdische Schule Leer bietet für Schulklassen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten Führungen an. Das Themenspektrum gliedert sich wie folgt:

  • Führungen zur jüdischen Kultur und Religion mit regionalem Schwerpunkt zur Synagoge und jüdischen Schule
  • Regionale Biografie und Zeitzeugeninterview im Kontext des Nationalsozialismus

Des Weiteren werden ebenfalls Führungen für Interessengruppen angeboten.

Exkursion

Die Ehemalige Jüdische Schule (EJS) bietet in Kooperation mit Stichting Folkingestraat Synagoge Groningen eine zweiteilige Exkursion an.

Seminarinhalt:

1. Führung durch die Ehemalige Jüdische Schule Leer und Erläuterungen Kultgegenständen und synagogaler Einrichtung, Zweitaufwand rund 2,5 Stunden

2. Exkursion in die Groninger Synagoge mit Führung und Rundgang durch das historische jüdische Viertel.

Kosten:

Die Schulklasse trägt die Kosten für den Eintritt in die Synagoge und die Gruppenpauschale für Führungen, 50 Euro je Gruppe.

Übernahme von Fahrtkosten:

Aufgrund diverser Spenden zum Dank an Albrecht Weinberg – Schüler der einstigen jüdischen Schulen – können die Fahrtkosten (Bus) von der EJS übernommen werden, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

Teilnahme an der Führung in Leer, eigenständige Organisation des Transfers nach Groningen durch das Lehrpersonal, es sollten etwa zwei Klassen an der Exkursion teilnehmen.

Materialkoffer

Der Materialkoffer wurde mit dem Ziel zusammengestellt, ausgewählte Kultgegenstände des Judentums für den schulischen Alltag zum Ansehen und Anfassen zur Verfügung zu stellen. Die Anregung zur Erstellung kam von Lehrpersonal mit der Bitte, dass in Leer solche Materialien für den schulischen Unterricht ausgeliehen werden können.

Bei dem Materialkoffer handelt es sich um eine Zusammenstellung unterschiedlicher Kultge- genstände, die für die tägliche Praxis und für Feiertage relevant sind. Alle Gegenstände sind dazu da, um sie anzufassen und sie auszuprobieren, wie bspw. den Dreidel drehen oder den Gebetsschal oder die Kippa anzulegen. Neben den Kultgegenständen sind auch verschiedene Bücher in dem Materialkoffer vorhanden. Hierbei handelt es sich zum einen um Publikationen für die Lehrkräfte zur weiteren Vertiefung in das Thema Judentum. Zum anderen sind Anregungen in Form von Materialheften enthalten. Auch der Aspekt der jüdischen Regionalgeschichte findet Eingang in den Materialkoffer in Form von Büchern und Projektberichten, die ebenfalls für die Lehrkräfte zur Verfügung gestellt werden.


Einen Überblick über den Inhalt finden Sie hier:


Für Reservierung bitte per Mail kontaktieren.